email facebook twitter xing

TYPO3 Webseiten Relaunch
die Ernährungsumschau des Umschau Zeitschriftenverlag

eu_typo3_relaunch_1TYPO3 Webrelaunch Desktopeu_typo3_relaunch_4eu_typo3_relaunch_5eu_typo3_relaunch_2
  • eu_typo3_relaunch_1
  • TYPO3 Webrelaunch Desktop
  • eu_typo3_relaunch_4
  • eu_typo3_relaunch_5
  • eu_typo3_relaunch_2

DAS PROJEKT

Die Ernährungsumschau ist ein offizielles Organ der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und wird redaktionell von den Redakteuren des Umschau Zeitschriftenverlag (UZV) in Wiesbaden betreut. Das Print-Magazin und die Webseite verstehen sich als Fachpublikation für hochwertige, wissenschaftliche Beiträge zum Thema Ernährung.

Die Webseite hatte ein altes, nicht mehr weiterentwickeltes Content Management System als Basis, welches für die weitere Entwicklung der Seite eine stark limitierende Wirkung hatte. So fiel die Wahl auf TYPO3 CMS.

In der Umsetzung mussten alle bestehenden Artikel, Assets und Beiträge übernommen werden, welches wir über umfangreiche Aufnahme-Scripte gewährleisteten. Daneben wurden einige Module, wie z. B. eine Fortbildungsextension mit Zertifizierungssystem und PDF-Erzeugung „on the fly“ entwickelt. Ebenfalls Bestandteil des Relaunch ist ein aufwendiges Rechtemanagement, um den Verlag in die Lage zu versetzen, Inhalte zukünftig monetär verwertbar zu gestalten. Dies beinhaltet auch eine API (Schnittstelle) zur Verlagssoftware (verlagsspezifisches ERP), um Abodaten und Rechte zu verwalten und automatisch zu verarbeiten. Ein weiteres, über eine Schnittstelle angeschlossenes Drittsystem ist ein E-Mail-Marketing Tool, in diesem Fall Evalanche der Firma SC-Networks. In TYPO3 erstellte, redaktionelle Inhalte werden, wenn gewünscht über eine API an Evalanche übergeben und stehen nun für den Newsletter bereit.

Mit dem TYPO3-Relaunch wurde das Team der Ernährungsumschau des UZV nun in die Lage versetzt, die Seite stetig und der Zeit adäquat weiterzuentwickeln. In der technischen Umsetzung durch mediagami wurde zudem darauf geachtet, die Seite mit umfangreichen Unit-Tests auszustatten und somit eine saubere Codebasis aufzubauen. Auf diese Weise konnten wir auch gewährleisten, dass wir die Seite der Ernährungsumschau auf die neuste TYPO3 Version updaten können. Auch weitere, in der Zukunft liegende Major-Updates des Content Management System werden wir höchstwahrscheinlich ausrollen können, ohne dabei hohe Kosten zu verursachen.